Gemüsepfanne (mit Tofu)

Eine bunte, gesunde Gemüsepfanne.

Detox Rezept Hauptgericht: Gemüsepfanne mit Tofu

Zutaten:

Für 2-3 personen

1 TL Kokosöl

1 Zwiebel (ich habe rote Zwiebel verwendet)

2-3 Knoblauchzehen

ca. 5 mittelgroße Kartoffeln

2-3 Möhren

1 rote Paprika

5-10 große, breite Bohnen (könnt ihr auch weglassen)

1 Zucchini

etwas Meersalz, Pfeffer, Majoran, frische Kräuter

Tofu


Vorgehensweise:

Das Kokosöl in der Pfanne erhitzen. Kartoffeln schälen, in Spalten schneiden und im Öl anbraten.

Karotten waschen, schälen, in Streifen schneiden und zu den Kartoffeln dazu geben.

Die Bohnen, Paprika, Zwiebel und Knoblauch putzen, schneiden und ebenfalls in Streifen/Spalten schneiden und in der Pfanne mitdünsten.

 

Tofu in einer separaten Pfanne scharf anbraten, kräftig würzen.

Wer keinen Tofu mag, kann ihn einfach weglassen.

 

Sobald die Kartoffeln gar sind, in Streifen geschnittene Zucchini zugeben, kurz andünsten und mit Meersalz, Pfeffer und Majoran würzen.

 

Die Gemüsepfanne mit dem Tofu und frischen Kräutern z. B. Petersilie servieren.

 

Eurer Fantasie ist dabei keine Grenze gesetzt, fügt beliebiges Gemüse hinzu, ob Süßkartoffeln, Auberginen, Brokkoli oder sogar Tomaten. Probiert es ruhig aus!


Fazit:

Die Gemüsepfanne in verschiedenen Variationen wird es bei uns öfters geben. Tofu ist allerdings nicht unser Freund und wird nach der Detox-Kur eher in Ausnahmefällen auf den Tisch kommen.


Dieses Rezept mit deinen Freunden teilen:



Teile uns mit wie dir die Gemüsepfanne mit Tofu geschmeckt hat


Kommentare: 0